Menü

Studie bestätigt: HiPP Probiotikum ist auch langfristig sicher

Inspiration für die Entwicklung von Säuglingsnahrungen mit Prä- und Probiotika ist die natürliche Ernährung mit Muttermilch. Muttermilch enthält neben humanen Oligosacchariden als Präbiotika auch eine Vielzahl von probiotischen Kulturen. Bereits 2011 wies die Europäische Gesellschaft für pädiatrische Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung (ESPGHAN) darauf hin, dass die sich auf dem Markt befindlichen  Säuglingsnahrungen mit Pro- und/oder Präbiotika für den gesunden Säugling sicher sind. Die Sicherheit und der Nutzen müssen aber für jeden Stamm, d. h. für jede Nahrung nachgewiesen werden, weil die Wirkungen von Probiotika vor allem stamm- und dosisabhängig sind (1).
Besonders Langzeitstudien wurden eingefordert, weil sie ein wichtiger Sicherheitsindikator für Säuglingsnahrungen sind.

L. fermentum und Galactooligosaccharide in Säuglingsnahrungen

L. fermentum wurde ursprünglich aus Muttermilch gewonnen und ist außerdem ein typischer Besiedler des kindlichen Darms. Seine Sicherheit wurde in vitro, in Tierversuchen und Studien mit Erwachsenen und Kindern bestätigt. Eine randomisierte, doppelblinde, kontrollierte Studie mit 121 Säuglingen im Alter von 1 bis 6 Monaten zeigte, dass L. fermentum und GOS auch in einer Anfangsnahrung sicher sind und außerdem zur signifikanten Reduktion von Infektionen in diesem Zeitraum führen (2). Eine Studie über Folgenahrungen mit L. fermentum und GOS zeigte ähnliche Ergebnisse (3).

Follow-up bestätigt Langzeitsicherheit

Das Follow-up der klinischen Studie mit Anfangsnahrungen bestätigt, dass die Nahrungen mit GOS und L. fermentum auch langfristig sicher sind (4). Laut Autoren ist es die umfangreichste  Langzeituntersuchung über die Sicherheit von Probiotika in Säuglingsnahrungen.
Die Daten von 91 Kindern, die ursprünglich an der Anfangsnahrungsstudie von 2012 teilgenommen hatten, konnten für das randomisierte Follow-up verwendet werden. Primäres Ziel war das Wachstum anhand von Gewicht, Länge und Kopfumfang im Alter von 0,5, 1, 2 und 3 Jahren zu erfassen. Maldonado et al. zeigten, dass die Kinder, die im ersten Lebenshalbjahr eine Säuglingsnahrung mit GOS und L. fermentum bekommen hatten (Interventionsgruppe), im Alter von drei Jahren adäquat gewachsen sind, im Vergleich zu Säuglingen, die eine Nahrung ohne Probiotika (Kontrollgruppe) erhalten hatten.


Weiterhin gab es zwischen Interventions- und Kontrollgruppe keine signifikanten Unterschiede bei der Infektionshäufigkeit, der Inzidenz von Erkrankungen mit genetischer Disposition (Allergien, metabolische Erkrankungen), Krankenhausaufenthalten, Stuhlparametern (Mikrobiota, kurzkettige Fettsäuren, Immunglobulin A) sowie Verdauungsfunktionen (Stuhlgang, Blähungen, Bauchschmerzen) im Alter von 3 Jahren.

Fazit

  • Das Follow-up bestätigt, dass die Gabe einer Säuglingsnahrung mit L. fermentum und GOS im ersten Lebenshalbjahr auch langfristig sicher ist.
  • Der nicht vorhandene Unterschied in Darmfunktionen, Stuhlparametern und der Inzidenz von Erkrankungen war zu erwarten. Die Wirkung von Probiotika entfaltet sich stets nur im Zeitraum der Einnahme; im Fall der synbiotischen Anfangsnahrungen im ersten Lebenshalbjahr. Die Reduktion von Infektionen ist zu dieser Zeit besonders wertvoll, weil Säuglinge im ersten Lebenshalbjahr noch sehr sensibel sind.
  • Das Follow-up bekräftigt, was die Studien für die Anfangs- und  Folgenahrungen bereits gezeigt haben: Die Anreicherung von  Säuglingsnahrungen mit Prä- und Probiotika ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und ein zukunftsweisendes Konzept für die Zusammensetzung von Säuglingsnahrungen.


Literatur

1. Braegger C et al. J Pediatr Gastroenterol Nutr 2011; 52: 238–50.
2. Gil-Campos et al. Pharmacol Res 2012; 65: 231–238.
3. Maldonado et al. J Pediatr 2012; 54: 55–61.
4. Maldonado et al. Pharmacol Res 2015; 95–96: 12–19, epub.

Produktinformation: Erfahren Sie mehr zur HiPP Pre Bio COMBIOTIK®-  mit natürlichen Milchsäurekulturen & GOS

Passendes HiPP Infomaterial

HiPP Studienbericht: Langzeitsicherheit Probiotika (47343)

Langzeitsicherheit der frühen Aufnahme von Lactobacillus fermentum CECT5716: Ein 3-Jahres-Follow-up der randomisierten, kontrollierten Studie mit Anfangsnahrungen