Menü

Der umgeknickte Knöchel

01.2017
Autor Professor J. Spranger, Universitäts-Kinderklinik Mainz

Der Fuß knickt nach innen ab – nicht selten beim Fußballspiel –, der seitliche Knöchel schmerzt, schwillt an, und das Kind kann nicht mehr auf dem Fuß stehen. Eine vorsichtshalber angefertigte Röntgenaufnahme zeigt keine Fraktur. Damit ist jedoch ein Quer-Riss durch die distale Wachstumsfuge der Fibula, eine sogenannte Typ 1 Salter-Harris Fraktur, nicht ausgeschlossen. Orthopäden befürchten einen vorzeitigen Epiphysenschluss und fixieren das Gelenk in Gehgips oder Kunststoffschale mit einer mehrwöchigen Behandlungsdauer, wiederholten Arztbesuchen, ärztlich geleiteter Belastung, evtl. zusätzlichen Röntgenaufnahmen.

Verletzungen der fibularen Wachstumsfuge scheinen jedoch seltener zu sein als vielfach angenommen. Systematische MR-Untersuchungen fanden eine gerissene Wachstumsfuge nur bei 4 von 135 Kindern (3%) mit einer akuten Knöchelverletzung; von den übrigen hatten 104 mehr oder weniger ausgeprägte Bänderzerrungen, gelegentlich mit minimalen, röntgenologisch nicht erkennbaren Abrissfrakturen am Bänderansatz [1].
Alle Kinder wurden mit einer abnehmbaren Sprunggelenksschiene behandelt und konnten nach eigenem Ermessen den Fuß wieder belasten. Nach einem Monat waren 69% und nach 3 Monaten 97% der Kinder beschwerdefrei und voll aktiv, darunter die vier mit gerissener Wachstumsfuge.

Kommentar: Nach der vorliegenden Untersuchung ist eine Verletzung der distalen Wachstumsfuge der Fibula selten und subjektiv nicht stärker belastend als eine reine Bänderzerrung. Eine Verkürzung des Wadenbeins durch vorzeitigen Verschluss der distalen Epiphyse ist extrem selten, da das Wadenbein vor allem in der proximalen Physe wächst. Die Autoren plädieren für eine reduzierte Therapie mit Schiene und selbstgesteuerter Belastung.
Bei entsprechendem Verdacht wird man auf eine initiale Röntgenaufnahme zum Ausschluss eines Knochenbruchs jedoch nicht verzichten.

Referenzen: [1] Boutis K, Plint S, Stimec J et al. (2016) Radiographnegative lateral ankle injuries in children. Occult growth plate fracture or sprain? JAMA Pediatr 170 e.154114.