Menü

HiPP 2 BIO COMBIOTIK® – ohne Stärke

Folgenahrung – nach dem 6. Monat

Artikel-Nr. 2038

  • 600g
  • natürliche Milchsäurekulturen
  • Omega 3 (ALA) für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen
  • Vitamin A, C und D für das Immunsystem
  • angenehm mild - gut verträglich
  • ohne Stärke: HiPP 2 BIO Combiotik® ohne Stärke enthält wie PRE-Nahrungen nur Lactose und ist in den Nährstoffen ideal auf das Beikostalter abgestimmt.
  • Bio-Qualität


Info-PDF: Zusammensetzung, Zutaten und Dosierung

HiPP 2 BIO COMBIOTIK® – ohne Stärke, ideal im Glaskostalter.

Pre-Nahrungen werden häufig für das gesamte erste Lebensjahr verwendet, weil sie stärkefrei sind, wie es bei Muttermilch der Fall ist. Anfangsnahrungen enthalten für die Bedürfnisse des Beikostalters jedoch zu wenig Eisen, Calcium, Jod & Vitamin E.

Die neue stärkefreie Folgenahrung ist im Nährstoffprofil auf das Beikostalter optimal angepasst und bietet sich als eine alternative Nahrung ohne Stärke für Babys ab dem 6. Monat an.

Folgenahrungen mit oder ohne Stärke?

  • Der Zusatz von Stärke als wertvoller Energielieferant ist möglich aber kein Muss.
  • Die Vorgaben für den Energiegehalt von stärkefreien Anfangsnahrungen und stärkehaltigen Folgenahrungen ist gleich (60- 70kcal/100ml).
  • Stärke führt zu mehr Sättigung und verhindert das unkontrollierte Andicken des Fläschchens durch die Eltern.
  • Bei empfindlichen Kindern kann ein zu viel an Lactose die Verträglichkeit negativ beeinflussen (Kolik), dann wäre eine stärkehaltige Nahrung zu bevorzugen (ggf. auch eine Spezialnahrung).

Warum Folgenahrungen füttern?

Folgenahrungen sind an die Ernährungsbedürfnisse von Säuglingen im Beikostalter angepasst:

  • Bedarfsgerechter Energiegehalt – für Folgenahrungen gelten mit 60-70 kcal/100 ml die gleichen gesetzlichen Vorgaben wie für Anfangsnahrungen.
  • Folgenahrungen sind die Hauptquelle von Eisen im zweiten Lebenshalbjahr.
    – Die Eisenspeicher des Neugeborenen werden im 1. Lebenshalbjahr aufgebraucht.
    – Der Säugling muss im 2. Lebenshalbjahr mehr Eisen über die Nahrung aufnehmen als im ersten Halbjahr.
    HiPP Folgenahrungen enthalten doppelt so viel Eisen wie HiPP Pre-Nahrungen.
  • Besonders bei Säuglingen im zweiten Lebenshalbjahr ist die Eisenversorgung kritischer.
  • Folgenahrungen leisten einen wesentlichen Beitrag zur bedarfsgerechten Calciumaufnahme im Beikostalter.
    HiPP Folgenahrungen enthalten ca. 40% mehr Calcium als HiPP Anfangsnahrungen.

Passendes Infomaterial

HiPP Säuglingsnahrungen (44170)

Produktinformation Säuglingsnahrungen

PDF-Download
HiPP COMBIOTIK® Produktfolder (47803)

HiPP COMBIOTIK® Konzept- wichtige Bausteine für einen guten Start. Der Folder stellt die Themen Goldstandard Muttermilch, HiPP COMBIOTIK®, niedriger Proteingehalt, Präbiotika + Probiotika und weitere Inhaltsstoffe (inkl. HiPP Qualität) vor.

PDF-Download
HiPP Wissenschaftliches Dossier zu L. fermentum & GOS (47836)

Lesen Sie die Studienübersicht zu den in HiPP COMBIOTIK® eingesetzten funktionellen Inhaltsstoffen L. fermentum (Probiotika) und GOS (Präbiotika).

PDF-Download
HiPP Beratung kompakt: Pro- und Präbiotika in Säuglingsnahrungen (47377)

Kompaktes Fachwissen für Sie: Bedeutung des Darmmikrobioms, Einflussfaktoren auf die Besiedlung des Darmes, synbiotische Säuglingsnahrungen u.v.m.

PDF-Download
Die intestinale Mikrobiota – Wichtiger Schlüssel zur Gesundheit (48409)

Informationsservice Pädiatrie: Auswirkungen des Geburtsmodus und weiterer Einflussfaktoren auf die frühkindliche Entwicklung

PDF-Download