Menü

HiPP Hebammen-Preis 2018

Persönliches Kennenlernen der Gewinnerinnen

Eine Jury aus drei unabhängigen Hebammen hat entschieden: Die drei Gewinnerinnen des deutsch-österreichisches HiPP Hebammen-Preises 2018 stehen fest:

Rebecca Kimmling aus Frankfurt hat die Jury mit Ihrer Arbeit
„Moderne Lösungen zur Arbeitserleichterung freiberuflicher Hebammen" überzeugt.

Anne-Katrin Klotzsch aus Berlin wurde mit Ihrem Thema
„Implementierung eines ambulanten Managements nach vorzeitigem Blasensprung am Termin in einem deutschen Krankenhaus“ auf den zweiten Platz gewählt.

Petra Seiler und Ute Twellenkamp aus Berlin haben mit ihrem Thema
 „Quality meets Economy“, Elektronisches Betreuungsmodul verbindet Qualitätsmanagement und Wirtschaftlichkeit“ den dritten Platz verdient ergattert.

Belohnt werden die ausgezeichneten Arbeiten mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 €.

Am 16. und 17. November haben Sie exklusiv die Chance die Gewinnerinnen an unserem HiPP Stand in der Industrieausstellung im Rahmen des Forums Hebammenarbeit in Wiesbaden kennenzulernen. Bei einem gemeinsamen Cocktail lernen Sie innovative Ideen kennen und profitieren gleichzeitig selbst von den Erfahrungen.

Die Gewinnerinnen und das HiPP-Team freuen sich schon jetzt auf Ihren Besuch und einen informativen Austausch!

Preisverleihung bei HiPP

Die persönliche Preisübergabe an unserem Standort Pfaffenhofen lässt sich Geschäftsführer Stefan Hipp auch dieses Mal nicht nehmen. Er freut sich bereits jetzt auf diese Aufgabe: „Hebammen leisten durch ihre achtsame und kompetente Begleitung werdender und junger Familien während der Schwangerschaft, der Geburt sowie der Zeit danach einen wesentlichen Beitrag zur Frauen- und Familiengesundheit. Diese Leistungen möchten wir würdigen und die wichtige Arbeit fördern.“