Menü

Proteinreduzierte HiPP Pre BIO COMBIOTIK®: BeMIM-Studie belegt Sicherheit und Eignung

Weniger ist mehr: jetzt mit reduziertem Proteingehalt

Neue Studien lassen den Schluss zu, dass eine hohe Proteinaufnahme im Säuglingsalter das Risiko für Adipositas im späteren Leben erhöht (1, 2). Experten fordern daher das Stillen zu forcieren sowie den Proteingehalt von Säuglingsanfangsnahrungen zu reduzieren. HiPP hat diese aktuellen Empfehlungen umgesetzt und bietet nun die Säuglingsanfangsnahrung HiPP Pre Bio COMBIOTIK® eiweißreduziert an. Die neue HiPP Pre Bio COMBIOTIK®  folgt den Expertenempfehlungen und enthält eine bedarfsgerecht niedrige Proteinmenge bei einer verbesserten Proteinqualität (1,89 g/100 kcal). Der Proteingehalt liegt bei 1,89 g pro 100 kcal. 

BeMIM- Studie belegt Sicherheit der neuen HiPP Pre Bio COMBIOTIK®

Wie vom Gesetz gefordert, sind Eignung und Sicherheit der neuen Nahrung in einer klinischen Studie (BeMIM-Studie= Belgrad Munich Infant Milk Trial) belegt (3). In dieser prospektiven, randomisierten Doppel-Blind-Studie unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. B. Koletzko, München erhielten 213 gesunde Säuglinge entweder eine proteinreduzierte (1,89 g Protein pro 100 kcal) und mit Alpha-Lactalbumin angereicherte Anfangsnahrung oder eine Standardnahrung mit 2,2 g Protein pro 100 kcal.
Der primäre Zielparameter, die Gewichtszunahme pro Tag, war im Studienzeitraum zwischen dem ersten Monat und dem 120. Tag in den beiden Formulagruppen nicht signifikant unterschiedlich. Die Kinder der Niedrigproteingruppe gediehen also genauso gut, wie die Kinder mit einer Standardnahrung mit höherem Proteingehalt. Der Zusatz von Alpha-Lactalbumin könnte nach Meinung der Autoren noch einen weiteren Nutzen haben, denn die Anzahl an „adverse events“ (Infektionen, Ekzeme etc.) war in der Niedrigproteingruppe geringer und es zeigte sich eine verbesserte energetische Effizienz der Nahrung (Wachstum im Verhältnis zur Energie-Aufnahme): Obwohl die Kinder der Niedrigproteingruppe in der zweiten Hälfte des Beobachtungszeitraums weniger Nahrung getrunken hatten, wuchsen sie gleich gut im Vergleich zur Standardgruppe mit mehr Protein.

Die Ergebnisse der BeMIM-Studie zeigen ebenfalls, dass die neue proteinreduzierte Nahrung gut verträglich ist und gut sättigt.

Die Proteinaufnahme durch Muttermilch wurde anhand der Trinkmengen von Interventions- und Kontrollgruppe zu den jeweiligen Untersuchungsterminen errechnet (Mittelwerte beider Gruppen); Proteingehalt der Muttermilch 1,2 g/100ml entsprechend 1,7 g/100 kcal (4).
Unterschiede zwischen proteinreduzierter und Kontrollnahrung signifi kant: ** P< 0,01; *** P< 0,001

Literatur & Downloads

Link zur Publikation der BeMIM-Studie: Fleddermann et al.: Infant formula composition affects energetic efficiency for growth: The BeMIM study, a randomized controlled trial. Clin Nutr 2014; 33(4): 588-595.

Hier BeMIM-ORIGINALSTUDIE als gedrucktes Exemplar kostenfrei BESTELLEN

Koletzko et al.: Frühkindliche Proteinzufuhr- späteres Adipositasrisiko. Pädiatrie & Pädologie 2013Artikel - Erstveröffentlichung (copyright SpringerMedizin)

Produktinformation:
Erfahren Sie mehr zur HiPP Pre Bio COMBIOTIK®

Literaturübersicht:
1. Koletzko B et al. Am J Clin Nutr 2009; 89 (Suppl): 1S-7S
2. Weber M et al. Am J Clin Nutr 2014; 99: 1041-51
3. Fleddermann M et al. Clin Nutr 2014 ;33(4):588-595
4. Nommsen LA et al. Am J Clin Nutr 1991; 53(2):457-465